Als promovierte Historikerin und passionierte Journalistin schreibe ich für Magazine und Tageszeitungen, unter anderem für Spiegel Online, die Frankfurter Rundschau, Zeitonline, die SZ sowie Natur, Cicero und National Geographic. Außerdem arbeite ich als Radiojournalistin u.a. für den Deutschlandfunk sowie für den WDR. Meine Geschichten recherchiere ich seit über fünfzehn Jahren in Afrika, dem Nahen Osten, in den USA sowie in Südamerika und Europa. Mit großer Leidenschaft bin ich dem Menschenzeitalter (Anthropozän) auf der Spur und erkunde die stillen Entwicklungen ebenso wie die großen Aufreger einer Zivilisation, die an ihre ökologischen Grenzen geraten ist. Ich habe in Brüssel und Paris studiert/promoviert, gearbeitet und gelebt und habe meinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt derzeit in einem Journalistenbüro in der Berliner Friedrichstraße. Mit zehn weiteren großartigen Kollegen und Kolleginnen gründete ich 2016 die KJB KlimaJournalistenBüro UG – ein unabhängiges Journalistenbüro und Verlagshaus für professionellen Umwelt-, Energie- und Klimajournalismus.

Zusammen mit Benjamin von Brackel gewann ich 2016 den Umweltmedienpreis der DUH

Seit 2015 erhielt ich für meine Recherchereisen Stipendien von folgenden Organisationen: Netzwerk Recherche, Otto-Brenner-Stiftung, Investigative Journalism for Europe (International Press Institute), Karl Gerold Stiftung, n-ost/n-vestigate, CLEW-Grant.

2019 wurde mein Buch „Land unter im Paradies“ zudem mit dem ITB-Buchaward ausgezeichnet. Für Lesungen und Vorträge kontaktieren Sie mich jederzeit. Siehe Publikationen

Interview mit „Fachjournalist“
Ressort Umwelt & Natur: „Ein Thema für die Zukunft ist, grüne Lügen aufzudecken“

Interview mit der Klima- und Umweltjournalistin Susanne Götze